2. Internationaler Berufsbildungskongress vom 20. bis 22. Juni 2016

Dank Kompetenzen zu Wohlstand – Erfolgselemente teilen

 

Das duale Berufsbildungssystem der Schweiz ist eine der wesentlichen Stärken unseres Landes. Die Aus- und Weiterbildung junger Erwachsener ist das Fundament, das unserer Wirtschaft die Verfügbarkeit an qualifizierten Fach- und Führungskräften und unserer Gesellschaft Beschäftigung und Wohlstand garantiert. Wirtschaft und öffentliche Hand tragen die Berufsbildung gemeinsam und partnerschaftlich.

 

Die zweite Ausgabe des internationalen Berufsbildungskongresses hat vom 20. bis 22. Juni 2016 stattgefunden. Sie stand unter dem Motto «Dank Kompetenzen zu Wohlstand – Erfolgselemente teilen». Im Mittelpunkt des Programms stand der internationale Austausch erfolgreicher Grundsätze aus unterschiedlichen Berufsbildungssystemen weltweit. Der Kongress bot eine Plattform, um über Erfahrungen zu berichten, daraus zu lernen und um der Frage nachzugehen, welches die zentralen Elemente eines prosperierenden Berufsbildungssystems sind.

Zu den Höhepunkten der Veranstaltung zählten zahlreiche Spitzenreferate, spannende Seminarblöcke sowie praktische Einblicke in Lehrbetriebe und Schulen.

2014 lancierte der Bund erstmals einen internationalen Kongress, der sich ausschliesslich der Berufsbildung gewidmet hat. Im Zentrum standen die Imagebildung, der bilaterale Austausch zwischen Wirtschaft und Politik sowie die Präsentation von «Good Practice» in Lehrbetrieben und Berufsfachschulen.

Getragen wird der Kongress vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI), dem Kanton Zürich, Organisationen der Arbeitswelt (OdA) und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Für sie alle ist die Durchführung des internationalen Berufsbildungskongresses von höchster strategischer Bedeutung.

Das Datum der dritten Ausgabe steht bereits fest. Sie findet vom 6. bis 8. Juni 2018 wieder in Winterthur statt..

 

Das Zielpublikum

 

Das langfristige Ziel des Berufsbildungskongresses ist, eine Plattform für Netzwerke und Dialoge zu bieten. Der Austausch von Fachkenntnissen sowie die Stärkung der Berufsbildung und von „good practice“ auf internationaler Ebene bildet den Grundgedanken dieser Zusammenkunft. Des Weiteren soll der Kongress einen fruchtbaren Boden für die Entwicklung neuer Ideen gewähren.

Der Kongress richtet sich an:

  • Vertreter/innen nationaler und internationaler Ministerien
  • Vertreter/innen lokaler und internationaler Bildungseinrichtungen
  • Vertreter/innen nationaler und transnationaler Unternehmen
  • Vertreter/innen nationaler und internationaler Verbände
  • Berufsbildungsexperten
  • Vertreter/innen internationaler Organisationen der Arbeitswelt
  • HR-Verantwortliche

Rahmenbedingungen

Anzahl Teilnehmende: Achtung! Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Teilnahme steht Fachpersonen aus der ganzen Welt offen.
Teilnahmegebühren: Teilnahmegebühren exkl. Reise- und Hotelkosten: CHF 500.- inkl. 8% MwSt.
Sprache: Englisch (Hauptsprache), Deutsch, Französisch
Simultan übersetzt: Ja

Winterthur – die Gastgeberstadt

Winterthur ist die sechstgrösste Stadt der Schweiz, seit 2008 Grossstadt mit über 100'000 Einwohner und Zentrum einer selbstbewussten und wachsenden Region in nächster Nähe zu Zürich und zum internationalen Flughafen. Lange prägten weltweit agierende Industriekonzerne wie Sulzer und Rieter die Stadt. Noch immer ist die MEM-Industrie von grosser Bedeutung für den Wirtschaftsstandort, der sich heute aber durch eine grosse Vielfalt und eine durchmischte Branchenstruktur auszeichnet. Winterthur bietet ein hohes Mass an Lebensqualität und ist ein attraktiver und national bedeutender Bildungsstandort!

In Winterthur sind die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), die grösste Mehrspartenfachhochschule der Schweiz, und zahlreiche weitere Berufsbildungsinstitutionen beheimatet. Die Schweizerische Technische Fachschule Winterthur etwa geniesst schweizweit den Ruf als wichtige Aus- und Weiterbildungsstätte für technische Berufe, das Ausbildungszentrum Winterthur (azw) ist zeichnet für industriell-gewerbliche Berufsausbildungen verantwortlich und Swissmem betreibt in unserer Stadt sowohl eine Kaderschule als auch eine Kompetenzstelle für die Ausbildung in der MEM-Industrie. Zwei internationale Schulen bieten englischsprachigen Unterricht an; beispielsweise für Kinder zahlreicher «Expatriates», welche für international tätige Konzerne in Winterthur arbeiten und mit ihren Familien hier leben. Zusätzlich bilden wir den geografischen Mittelpunkt einer national und international äusserst renommierten Hochschulregion Zürich-Ostschweiz, für dessen guten Ruf in erster Linie die Universitäten Zürich, St. Gallen, Konstanz, die ETH Zürich und die ZHAW verantwortlich sind.

Die traditionsreiche Stadt an der Eulach besticht durch eine hohe Lebensqualität, geniesst einen ausgezeichneten Ruf als Technologie- und Bildungsstandort und ist Sitz zahlreicher, multinational tätiger Unternehmen sowie hochkarätiger Bildungsinstitutionen. Die hervorragende Lage – der internationale Flughafen Zürich etwa ist lediglich 15 Fahrminuten entfernt – gehört zu den zahlreichen Standortvorteilen der Stadt Winterthur.

Albanifest – Fest der Vereine 24. - 26. Juni 2016

Das Albanifest verwandelt die Winterthurer Altstadt für drei Tage in eine grosse Festhütte. Am Wochenende nach dem Internationalen Berufsbildungskongress findet das grösste jährlich wiederkehrende Altstadtfest in Europa statt. Seit nun 45 Jahren erlebt Winterthur jedes Jahr die grosse Zusammenkunft zu diesem einzigartigen und spektakulären Anlass mit Festwirschaften und Boulevard-Restaurants. Die regionalen Vereine bilden durch ihre Vielfalt die Basis des Albanifestes. Zusammen mit den Marktfahrern und Schaustellern bieten sie die bewährte Mischung an. Ein Besuch am Albanifest lohnt sich bestimmt.

www.albanifest.ch

Winterthur kurz erklärt – Facts & Figures

  • Sechstgrösste Stadt der Schweiz, mit mehr als 100'000 Einwohnerinnen und Einwohnern
  • 15 Bahn- und Autominuten zum internationalen Flughafen Zürich
  • 20 Bahn- und Autominuten nach Zürich
  • Hauptbahnhof Winterthur: viertstärkstfrequentierter Bahnhof der Schweiz
  • Stadt inmitten von sieben bewaldeten Hügeln
  • Stadt mit grösstem Waldanteil der Schweiz
  • Rund 20 (420'000 Quadratmeter) öffentliche Grünanlagen
  • Mehr als 4'500 Betriebe
  • Mehr als 56'000 Arbeitsplätze
  • Täglich rund 28'000 zupendelnde, auswärtige Personen
  • 10'000 Studierende in praxisorientierter Fachhochschul- und Fachschulausbildung
  • Mehr als 400 Restaurants
  • 16 Museen, 7 Theater, 7 öffentliche Bibliotheken
  • Mehr als 300 Sportvereine
  • Mehr als 50 öffentliche Spielplätze und Anlagen 
  • Mehr als 175 km Radroutennetz in der Stadt
  • Europäisches Kompetenzzentrum für Fotografie
  • Heimat der Schweizer Comedyszene
  • Einziges Science Center der Schweiz

Die Kongressorte

Das Theater Winterthur und der ZHAW Campus

Mit dem Theater Winterthur und den direkt gegenüberliegenden Gebäuden der ZHAW (Campus St. Georgen-Platz/Mäander) kann der Kongress in hochattraktiven Räumlichkeiten durchgeführt werden. Die Lokalitäten liegen lediglich einige hundert Meter vom Hauptbahnhof Winterthur entfernt und repräsentieren an zentraler Lage die Bedeutung Winterthurs als Bildungsstadt und die traditionsreiche internationale Verflechtung der Stadt.

Alle Kongressanforderungen werden sowohl in räumlicher, gastronomischer, technischer wie auch in logistischer Hinsicht sehr gut erfüllt. Mit dem Standort mitten im Zentrum der Stadt Winterthur können die Teilnehmenden mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie auch mit dem Auto bequem und effizient anreisen. Insbesondere für die ausländischen Gäste ist die unmittelbare Nähe zum Flughafen Zürich ein wichtiges Entscheidungskriterium.

Map Winterthur (PDF)

Congress Hotel Banana City Theater Winterthur Halle 52 Casinotheater Winterthur ZHAW
Schaffhauserstrasse 8 Theaterstrasse 6 Katharina-Sulzer-Platz Stadthausstrasse 119 Theaterstrasse 15c
8400 Winterthur 8402 Winterthur 8400 Winterthur 8400 Winterthur 8400 Winterthur
Switzerland Switzerland Switzerland Switzerland Switzerland

 

Social Events

Die Social Events in der Halle 52 und im Theater Winterthur

Gerne verwöhnen wir die TeilnehmerInnen des Internationalen Berufsbildungskongresses bei einer einzigartigen Kulisse und mit besonderen Überraschungen.

In der Halle 52, da, wo einst ein Gasturbinenprüfstand betrieben wurde, finden heute Veranstaltungen jeglicher Art statt. Hier soll den Kongress-TeilnehmerInnen nochmals das Zusammenspiel von Wirtschaft und Bildung in Erinnerung gerufen werden. Die Halle 52 gilt schliesslich bis heute als Denkmal der industriellen Tradition der Gastgeberstadt Winterthur.

Am Abend präsentiert sich dasTheater Winterthur unseren Gästen in völlig neuem Kleid. Lassen Sie sich überraschen! Für Ihr Wohl wird hier nicht nur betreffend Unterhaltung gesorgt – auch kulinarisch sollen Se reich beschenkt werden.

 

german